shutterstock_114577420Stufe3
Eine Operation („bariatrisch-chirurgische Maßnahme“) kann als letzter Schritt, und nachdem sämtliche anderen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, als Therapie zur Behandlung der extremen Adipositas in Betracht gezogen werden.
Dies ist bei wenigen, individuell ausgewählten Patienten durchaus vernünftig. Unser Team hat inzwischen eine langjährige Erfahrung und empfiehlt einen Eingriff nur in Kombination mit einer ausführlichen Diagnostik vor dem Eingriff und langfristiger interdisziplinärer Nachbetreuung.
Eine aktuelle, kritische Stellungnahme der deutschen Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) finden Sie hier.
Die Stellungnahme beschreibt die Indikationskriterien sowie die Voraussetzungen, die beim Patienten und beim behandelnden Zentrum erfüllt sein müssen.